Drucken

Am 17.01.2020 wurde in der 3./4. Stunde im Forum des Salzhausener Gymnasiums das Theaterstück ,,Die Welle" von Morton Rhue aufgeführt. Darin geht es um zwei Lehrer, die mit einem Experiment den Schülern vor Augen führen wollen, warum sich die Deutschen nicht gegen das NS-Regime gestellt haben, sondern Unterdrückung, Krieg und den Tod vieler Menschen in Kauf genommen haben. Das Experiment gerät außer Kontrolle. Nachdem die Schüler des DS-Kurses aus dem 11. Jahrgang ein halbes Jahr unter der Leitung von Martina Gärtner geprobt hatten, brachten sie den zu einem Theaterstück bearbeiteten Roman in kurzer Zeit auf die Bühne. Für die Schauspieler, Spielleitung und Zuschauer war das Ergebnis großartig. ,,Wir hätten nicht gedacht, dass wir das schaffen", war die Meinung der Darsteller. Doch durch den sehr guten Zusammenhalt in der Gruppe konnten die Schüler sich innerhalb kurzer Zeit schauspielerisch entfalten und ihre Rollen ausdrucksstark präsentieren.       06.02.20/Gä