Drucken

In einem feierlichen Festakt wurde Norbert Stüven am 29. Januar 2019 als erster Oberstudiendirektor und Mitbegründer des Gymnasiums Salzhausen nach siebzehn erfolgreichen Dienstjahren an der Schule feierlich in den Ruhestand verabschiedet

Für seinen Beitrag zur Erfolgsgeschichte des Gymnasiums Salzhausen erhielt er im Beisein seiner Familie und der 130 geladenen Gäste und Ehrengäste sehr viel Dank, Lob, Respekt und Anerkennung von Ellin Nickelsen (Leitende Regierungsschuldirektorin der Niedersächsischen Landesschulbehörde), Rainer Rempe (Landrat des Landkreises Harburg), Hans-Ludwig Henning (Schulleiter am AEG Buchholz für die Schulleiter der Gymnasien des Landkreises), Wolfgang Krause (Samtgemeindebürgermeister Salzhausen), Stefan Weinreich (Leitender Regierungsschuldirektor) und Angela Klose (Studiendirektorin) sowie von Herrn Hulla (Schulelternrat), Frau Fachet (Schulförderkreis) und Nico Ruschmeier (Schülerrat).

Vertreter des Kollegiums überraschten mit einem eigenen Stück über eine klassische Situation im Lehrerzimmer. Für einen emotionalen Höhepunkt sorgte der Musikkurs des elften Jahrgangs mit seinem selbstgetexteten und sehr persönlichen Song, der der Melodie Rio Reisers „Junimond“ folgt: (…) und meine Krawatte, sie hängt im Schrank, ich sag ade!“

Alle Gäste und Ehrengäste zollten Herrn Stüven abschließend Standing Ovations.

„Schade, dass Sie gehen!“ Dies zeigten am 30.01.2019 auch alle 785 Schülerinnen des Gymnasiums Salzhausen. Schon Wochen vorher hatten sie unter der Leitung sämtlicher Sportkollegen einen Tanz von Anna Büning einstudiert, mit dem sie Herrn Stüven auf ihre Weise „Good Bye“ sagten.

Rs, 30.01.2019

 

Kategorie: Veranstaltung
Zugriffe: 2049