Drucken

Am 25. Juni eröffnete Robert Marc Lehmann, -Meeresbiologe, Forschungstaucher und Abenteurer - die Projektwoche am Gymnasium Salzhausen. Dieses Jahr findet sie unter dem wichtigen Motto: Make it a better Place – Zeit für Veränderungen statt. Der Vortrag fesselte die gesamte Schülerschaft. 90 Minuten lang hörte und sah sie zu, still und konzentriert. Lehmann erzählte sehr unterhaltend von der unbegreiflichen und faszinierenden Schönheit und Vielfalt der Tierwelt, die er auf zahlreichen Expeditionen erlebte. Er erzählte aber auch von den unbegreiflichen und absurden Grausamkeiten, zu denen Menschen aus Geldgier und Unwissen fähig sind. Mit katastrophalen Folgen: tägliches Artensterben, Auswirkungen des Plastikmülls, Tierquälerei, zerstörerische Palmölplantagen. Lehmanns Botschaften kommen an und machen demütig: „Nie sind so viele Tiere gestorben wie heute! Und ihr seid live dabei!“ Lehmann ergänzt: „Nur weil wir das nicht sehen, heißt das nicht, dass das nicht stattfindet. Das Meer ist gut im Verstecken und die Menschen im Augenzumachen.“ Aber er gibt auch Hoffnung, zeigt Lösungen, die Bedeutung des Verhaltens jedes Einzelnen: Es sei wichtig zu wissen, was passiert, wichtig, kontrolliert zu konsumieren und richtig einzukaufen, z.B. mit Hilfe von Apps. Liebe Julia Schröder (11-2), wir danken Dir für die hervorragende Idee, Herrn Lehmann an unsere Schule zu holen. Ein besonders Dankeschön geht an den Förderverein, dessen finanzielle Unterstützung diese Veranstaltung überhaupt erst ermöglichte. Ein großes Dankeschön für die Idee zu dieser Projektwoche, Organisation und Durchführung geht an Frau Büning, Frau Fechner, Frau Petersen, Frau Schollas und Frau Simon. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist unter der Leitung von Frau Dierschke und Herrn Simon seit Jahren fest im Leitbild der Schule verankert. Die Projektwoche ist ein weiterer Schritt in diese richtige Richtung. „Man kann sich jederzeit verändern. Wisst ihr, wer jetzt dran ist? Ihr!“, so Lehmann abschließend. Vielen Dank für diesen beeindruckenden Vortrag!                         Rs, 26.06.2019

Kategorie: Veranstaltung
Zugriffe: 536