Make it a better place- Zeit für Veränderung Mit dem traditionellen Sommerfest ging am 02. Juli nicht nur das Schuljahr, sondern die unter diesem Motto stehende Projektwoche zu Ende. Sechs Tage standen ökologische, soziale Themen sowie Fragen zur Gestaltung der Schulgemeinschaft und des Schullebens im Mittelpunkt. Vom aufrüttelnden Vortrag Herrn Lehmanns angefangen über Projekte wie „Auf der Reise nach Utopia“, „Plogging“, „Upcycling“ bis hin zur „Welt-Raum-Rakete“: Die Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte haben in dieser Woche sehr viel für sich mitgenommen. Auf dem Sommerfest wurden die Ergebnisse, Erkenntnisse und Produkte präsentiert. Mit dem Erlös der Verkaufsstände unterstützen wir wie in jedem Jahr unser Patenprojekt in Tansania, das Waisenheim Watoto-Wetu. Ein großes Dankeschön geht an alle Engagierte. Für die Idee zu dieser tollen Projektwoche, Organisation und Durchführung danken wir nochmals ganz herzlich Frau Büning, Frau Fechner, Frau Petersen, Frau Schollas und Frau Simon.                   Rs, 03. Juni 2019

Mit ihrem Reifezeugnis und einer Rose in den Händen strahlten unsere 73 Abiturientinnen und Abiturienten bei ihrer feierlichen Verabschiedung am 28. Juni um die Wette, vermutlich einer der Momente, an den sie sich ein Leben lang erinnern werden. „Sie haben es geschafft!“ Nach dem stimmungsvollen Song „Always Remember“ der Band-AG, die musikalisch durch den Abend führte, eröffnete Herr Peter (kommissarischer Schulleiter) den Festakt. Olaf Muus, Samtgemeindebürgermeister der Gemeinde Hanstedt, ermutigte die Absolventinnen und Absolventen dazu, in Zeiten weltpolitischer Umbrüche global zu denken, Vielfalt zu nutzen und sich ein eigenes Bild zu machen. Frau Artelt und Frau Ranft riefen ebenfalls dazu auf, „um die Ecke zu denken“ und Dinge zu hinterfragen, denn für die komplexen Probleme dieser Welt gebe es keine einfachen Lösungen. Lobende Worte fand Herr Hashimi, der sich auch im Namen der Eltern herzlich bedankte. „Wir haben uns entwickelt und unsere Stärken gefunden“, betonte Jacob Schulenburg zusammen mit Isa von Platen in ihrer Rede. Über seine Traumnote von 1,0 und das beste Ergebnis darf sich besonders Collin Bergmann freuen. Katharina Köditz (Deutsch), Paula Steinhauer (Mathematik), Christian Hayessen und Pascal Kruse (Physik) wurden für besondere Leistungen in den schriftlichen Klausuren geehrt. Der Festakt klang bei angenehmen Temperaturen mit einem Sektempfang der Schülergenossenschaft FairSalzen (Frau Dierschke / Frau Dräger) und kleinen Snacks der Koch-AG (Frau Senger) aus, vielen Dank dafür. Ein herzliches Dankeschön geht auch an den Schulförderverein und die Mütter des Cafeteria-Teams für das „Survivalkochbuch“.Labil mit Stil - Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, so labil wie es Ihr Abi-Motto signalisiert, sind Sie doch gar nicht. Denn sonst würden Sie jetzt nicht den höchsten Schulabschluss besitzen. Vielleicht ein wenig speziell, aber auch großartig, wie es Isa feststellte. Frau Artelt, Frau Ranft und das Kollegium sind sich sicher: Sie werden weiter Ihre Talente entwickeln, Ihren Weg gehen und „in der Badewanne bestimmt den Stöpsel ziehen“. „Jetzt können Sie durchstarten!“, so formulierte es Herr Peter. Besuchen Sie uns auf dem traditionellen Ehemaligentreffen am 21. September. Wir freuen uns auf Sie!                       Rs, 01.07.2019

Am 25. Juni eröffnete Robert Marc Lehmann, -Meeresbiologe, Forschungstaucher und Abenteurer - die Projektwoche am Gymnasium Salzhausen. Dieses Jahr findet sie unter dem wichtigen Motto: Make it a better Place – Zeit für Veränderungen statt. Der Vortrag fesselte die gesamte Schülerschaft. 90 Minuten lang hörte und sah sie zu, still und konzentriert. Lehmann erzählte sehr unterhaltend von der unbegreiflichen und faszinierenden Schönheit und Vielfalt der Tierwelt, die er auf zahlreichen Expeditionen erlebte. Er erzählte aber auch von den unbegreiflichen und absurden Grausamkeiten, zu denen Menschen aus Geldgier und Unwissen fähig sind. Mit katastrophalen Folgen: tägliches Artensterben, Auswirkungen des Plastikmülls, Tierquälerei, zerstörerische Palmölplantagen. Lehmanns Botschaften kommen an und machen demütig: „Nie sind so viele Tiere gestorben wie heute! Und ihr seid live dabei!“ Lehmann ergänzt: „Nur weil wir das nicht sehen, heißt das nicht, dass das nicht stattfindet. Das Meer ist gut im Verstecken und die Menschen im Augenzumachen.“ Aber er gibt auch Hoffnung, zeigt Lösungen, die Bedeutung des Verhaltens jedes Einzelnen: Es sei wichtig zu wissen, was passiert, wichtig, kontrolliert zu konsumieren und richtig einzukaufen, z.B. mit Hilfe von Apps. Liebe Julia Schröder (11-2), wir danken Dir für die hervorragende Idee, Herrn Lehmann an unsere Schule zu holen. Ein besonders Dankeschön geht an den Förderverein, dessen finanzielle Unterstützung diese Veranstaltung überhaupt erst ermöglichte. Ein großes Dankeschön für die Idee zu dieser Projektwoche, Organisation und Durchführung geht an Frau Büning, Frau Fechner, Frau Petersen, Frau Schollas und Frau Simon. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist unter der Leitung von Frau Dierschke und Herrn Simon seit Jahren fest im Leitbild der Schule verankert. Die Projektwoche ist ein weiterer Schritt in diese richtige Richtung. „Man kann sich jederzeit verändern. Wisst ihr, wer jetzt dran ist? Ihr!“, so Lehmann abschließend. Vielen Dank für diesen beeindruckenden Vortrag!                         Rs, 26.06.2019

Mit viel Applaus feierten 160 Zuschauerinnen und Zuschauer am 19. Juni die Chorklasse 6d sowie die Band-AG für ihre begeisternde Aufführung des Musicals „Coco Superstar“. Mit ihrem rockigen Wettstreit um die begehrte Eintrittskarte für den Backstagebereich riss die Klasse die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums bereits in der Premiere am 18. Juni mit. „Ihr seid alle einzigartig und wenn ihr zusammenhaltet, dann könnt ihr viel bewegen“, mit diesen Worten dankte Herr Simon Clara Backhaus, Nike Beecken, Gül-Sena Celebi, Timon Czernakowski, Hannah von Darl, Eilika von Hartrott, Madlen Hedrich, Emily Heidtmann, Matilda Ix, Julia Knapp, Francesca Kühl, Sebastian Müller, Joshua Nielsen, Hannes Orth, Leni Paulmann, Charlotte Rinkert, Marcella Rüter, Justina Sander, Marike Schönwälder, Yusha Schrade, Alina Schröder, Lena Sudrow und Josefa Zgoll. Ein großes Dankeschön geht an die Band-AG, die in dieser Zusammensetzung und als Musicalbegleitung Premiere feierte: Morten Oetjen, Oskar Weymann, Tade Lorenzen und Bjarne Waltereit. Unsere Techniker rückten die Darstellerinnen und Darsteller wieder ins perfekte Licht und sorgten für den „guten Ton“: Emil Born, Bennet Lorenz, Julius Quast, Leonard Schnug und Lennart Waltereit. Vielen lieben Dank! Ein herzliches Dankeschön für das Bühnenbild und die Requisiten geht weiter an die 9F1 sowie natürlich ganz besonders an Herrn Jessen (Leitung / Organisation), Frau Henning (Stimmbildung), Herrn Powalowski (Begleitung Klavier) und an Herrn Simon (Band-AG).                      Rs, 25. Juni 2019

 

Mit ihrer Leidenschaft für die Musik beeindruckten 50 aktive Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Jahrgänge fünf bis elf am 05. Juni beim siebten „Unplugged“-Konzert unter der Leitung von Ute Jacobi. Trotz tropischer Temperaturen fesselten sie das Publikum fast drei Stunden mit Stücken unterschiedlicher musikalischer Stilrichtungen aus Barock, Klassik, Romantik, Pop- und Filmmusik, präsentiert in instrumentalen bzw. vokalen Chor-, Solo-, Duo- oder Trio-Formationen. Diese Vielfalt, die verstärkerlose Darbietung und die unterschiedlichen Altersstufen sorgten für die richtige „Unplugged“- Atmosphäre. Gerade die jüngeren Talente können stolz auf sich sein. Denn es ist eine große Herausforderung, vor einem großen Publikum zu spielen. Wir danken allen Aktiven für diesen schönen Abend und unvergessliche Musikerlebnisse, insbesondere unseren „Ehemaligen“ Tabea Möller, Johanna von Hirschfeld und Leonard Möller, unseren alten und neuen Gästen wie Julia von Rosen (Gym. Othmarschen) und Claudius Völker. Dank geht auch an Herrn Powalowski und das „neue“ Technikteam Emil Born, Bennet Lorenz, Julius Quast, Leonard Schnug und Lennart Waltereit. Für das stimmungsvolle Ambiente während der Kunstpause, die Erfrischung sowie kleine Leckereien geht ein großes Dankeschön an die Fachschaft Kunst, an „Fair-Salzen“ unter der Leitung von Frau Dierschke und Frau Dräger sowie der Koch-AG unter der Leitung von Frau Senger. Und last but not least geht ein großer Dank an Frau Jacobi für die Organisation und Durchführung dieser schönen „Unplugged“-Konzerttradition.        Rs, 10.06.2019

Die Buslosten unserer Schule sorgen täglich dafür, dass die Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums an der Haltestelle und im Bus entsprechende Regeln einhalten und verhindern somit Vandalismus, Unfälle und kümmern sich ebenfalls eine entspannte Situation im Bus. Dafür wurden sie und ihre „Kollegen“ von der Oberschule am 22.05.2019 mit einem Ausflug in den Heidepark belohnt. Es war ein schöner Tag für alle!         My 05.06.2019

Der erste Sonntag im Juni ist der „Europäische Tag des Fahrrades‟ und wird in unserer Gemeinde unter dem Titel SALZHAUSEN ROLLT sportlich gefeiert. Neben einer kleinen Fahrradmesse und einem Geschicklichkeitsparcours veranstaltet der Verein Salzhausen e.V. verschiedene (Kult-)Touren rund um die Gemeinde. Bei der Mountainbike-Tour über 58km waren viele Schüler von uns am Start und haben alles gegeben. Die Guides Heinrich Düver und Gerald Konetzki mussten richtig reintreten, um da mitzuhalten :-).   04.06.19/Kn

Zwar begann der Wald- und Wiesenlauf am 19. Mai 2019 eher herbstlich-trüb, glücklicherweise jedoch änderte sich das Wetter im Verlauf des Vormittages. Und so starteten die 64 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Frau Simon und Herr Stahl-Streit ihren Lauf bei schönstem Sonnenschein, angefeuert von Herrn Peter und zahlreichen Zuschauern. Wir gratulieren allen unseren engagierten Läuferinnen und Läufern für ihre sportliche Leistung, die zu Recht mit Urkunden und sehr vielen guten Platzierungen belohnt wurde. Hier die Platzierungen im Gesamtfeld:

20 Km DüverCup                  3. Platz Louis Kitzki (9S)

10,5 Km Sparkassenlauf      3. Platz Leon Ahrens (11-4)

3 Km Schulklassenlauf         1. Platz Vanessa Holz (Klasse 5b)

                                              1. Platz Karl Zieglschmid (Klasse 7F1)

                                              2. Platz Mia Kühl (Klasse 8F2)

                                              3.Platz Carlotta Lennartz (Klasse 7S)

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an den Schulförderkreis, der durch die Watoto-Wetu-Tanzania T-Shirts für ein einheitliches Auftreten des Gymnasiums Salzhausen sorgte. Ebenfalls danken wir ganz herzlich Frau Asche für die Organisation und Anmeldung unserer Schule sowie besonders Frau Fachet und Frau Völker für die tatkräftige Unterstützung.               Rs, 20. Mai 2019

 

 

Vom 08. bis zum 15. Mai 2019 waren 18 französische Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs des Collegè Sonia Delaunay aus Villefontaine (Lyon) an unserer Schule zu Gast. In Begleitung ihrer Lehrkräfte Catherine Chifflet und Gilles Charrier erlebten sie zusammen mit ihren Austauschschülerinnen und -schülern der Klassen 9 F1 und 9F2 eine eindrucksvolle Zeit an unserer Schule und in den Gastfamilien. Sie lernten Salzhausen und die Lüneburger Heide kennen, besuchten die Städte Lüneburg und natürlich auch Hamburg. Der Abschied schmerzte auf beiden Seiten, jedoch nur bedingt, denn für den Sommer planen einige Schülerinnen und Schüler auf privater Ebene bereits einen weiteren Besuch. Die Lehrkräfte der Fachschaft Französisch, die den Austausch nun seit acht Jahren mit Villefontaine organisieren und begleiten, freuen sich über den sichtbaren sprachlichen Fortschritt und die über den Austausch hinausgehenden Freundschaften. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an alle beteiligten Schülerinnen und Schüler und ihre Familien sowie an die Fachschaft Französisch für die herzliche Aufnahme und Gastfreundschaft, die den französischen Austauschschülerinnen und - schülern entgegengebracht wurde.             Rs, 19. Mai 2019