Unser Klima. Meine Energie. Deine Zukunft. Unter diesem Motto fand am 12. Februar das Projekt „Energievision 2050“ am Gymnasium Salzhausen statt. Von Klasse fünf bis hin zur Oberstufe stand der Klimawandel in vier altersangepassten 90-minütigen Veranstaltungen im Zentrum. Moderiert wurden sie von Floor Wolf vom Verein Multivision in Zusammenarbeit mit seinem Kollegen Björn Wiele. Welche Formen der Energiegewinnung sind langfristig zukunftsfähig? Wie müsste das Verbraucherverhalten aussehen, um den CO2-Ausstoß auf ein Minimum zu reduzieren, bestenfalls klimaneutral zu wirtschaften? Um dies zu verdeutlichen, informierte ein kurzer Film über bekannte Folgen und Zusammenhänge des Klimawandels. Im Anschluss sollten die Schülerinnen und Schüler eigene Ideen entwickeln. Während die jüngeren Jahrgänge ihrer Fantasie freien Lauf ließen, äußerten sich die höheren Klassen durchaus skeptisch: Vielen war klar, dass es innerhalb dieser kurzen Diskussionszeit schwierig sein dürfte, wirklich tragfähige Visionen zu entwickeln. Das Projekt sensibilisierte dennoch auf jeden Fall erneut für die Bedeutung und die katastrophalen Auswirkungen des Klimawandels. Insgesamt wurden in der Schülerschaft viele Diskussion über und Ideen zum nachhaltigen Handeln angestoßen. Organisiert wurde die Veranstaltung von Frau Dierschke und Frau Rickhoff mit finanzieller Unterstützung der Volksbank Lüneburger Heide sowie des Schulförderkreises. Herzlichen Dank dafür.                                 Rs, 17.02.2020

Kommunalpolitik ist für den achten Jahrgang des Gymnasiums Salzhausen ein wichtiges Thema. Besonders anschaulich wird der Unterricht dann, wenn Politikerinnen und Politiker persönlich ins Gespräch mit Schülerinnen und Schülern kommen. Diesen Praxisbezug sucht die Fachschaft Politik des Gymnasiums Salzhausen traditionell in Form einer Podiumsdiskussion. Am 07. Februar lud sie führende Kommunalpolitiker des Samtgemeinderats Salzhausen ein. Neben Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause waren Bernhard Müller (CDU), Jürgen Beyer (SPD), Michael Albers (UWG), Joachim Bartels (Bündnis 90 / Die Grünen) und Dr. Wolff-Dietrich Botschafter (FDP) zu Gast. Die Veranstaltung moderierten Herr Schley und Frau Karge. Die Politiker beantworteten zahlreiche Fragen zu ganz unterschiedlichen Themen, gaben einen ausführlichen und informativen Einblick in die Arbeitsweise und Bedeutung der Politik auf kommunaler Ebene. Im Verlauf der Diskussion wurde allen Schülerinnen und Schülern deutlich, dass jeder die Chance nutzen sollte, sich aktiv politisch zu engagieren.                   Rs, 12.02.2020

Am Donnerstag, 30.01.2020, fand unser Spieleturnier für die Jahrgänge 7-9 statt. Die Schülerinnen und Schüler traten in den Disziplinen Uni-Hockey, Fußball und Brettball bzw. Basketball an, um jeweils die Klassensieger zu ermitteln. Eine teilweise durchaus schweißtreibende Angelegenheit, für deren reibungslosen Ablauf einerseits Thies Ketzenberg und Henrike Braatz aus dem 12 Jahrgang verantwortlich waren (Spielpläne, Punkt- und Kampfgericht, Regie, Organisation) sowie andererseits Schülerinnen und Schüler aus dem zehnten Jahrgang, die den Auf- und Abbau bewerkstelligten und in allen Sportarten die Schiedsrichter stellten. Herr Gutsch als "Oberaufseher" wurde somit von vielen Seiten tatkräftg unterstützt. Glücklicherweise mussten die anwesenden Schülersanitäter nur selten tätig werden, auch weil Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs durch den Verkauf von Brötchen, Kuchen und Getränken der Unterzuckerung der Sporttreibenden erfolgreich entgegenwirkten. Insgesamt eine Veranstaltung, die den Jugendlichen auch dann Spaß gemacht hat, wenn sie am Ende nicht auf dem Siegertreppchen standen. Wir gratulieren allen Jahrgangssiegern und freuen uns auf das nächste Jahr!                05.02.20/Si