„Landwirtschaft entdecken und entwickeln“ heißt ein Projekt des Bauernverbandes Nordostniedersachsen e.V. (BVNON), im Rahmen dessen auch in diesem Jahr allen fünften Klassen des Gymnasiums Salzhausen die moderne Landwirtschaft nahegebracht wurde. In diesem Jahr ging es für drei Klassen auf einen Milchviehbetrieb in Amelinghausen und Oldendorf, eine Klasse besuchte einen Schweinemastbetrieb in Südergellersen. Ziel war es, ein größeres Bewusstsein für die Herkunft und Erzeugung unserer Nahrungsmittel zu schaffen und das Erdkundethema „Landwirtschaft in Deutschland“ durch außerunterrichtliche Erfahrungen zu erweitern. Alle beteiligten Landwirte nahmen sich einen ganzen Vormittag Zeit, den SchülerInnen ihren Arbeitsalltag und vor allem auch die Erzeugung unserer Nahrungsmittel Fleisch und Milch näherzubringen.

Ein großes Dankeschön geht an die Koordinatorin Frau Sandmeyer vom BVNON und die beteiligten Landwirte Diersen, Cohrs und Beecken.

Ri, 18.3.20

Am 17.01.2020 wurde in der 3./4. Stunde im Forum des Salzhausener Gymnasiums das Theaterstück ,,Die Welle" von Morton Rhue aufgeführt. Darin geht es um zwei Lehrer, die mit einem Experiment den Schülern vor Augen führen wollen, warum sich die Deutschen nicht gegen das NS-Regime gestellt haben, sondern Unterdrückung, Krieg und den Tod vieler Menschen in Kauf genommen haben. Das Experiment gerät außer Kontrolle. Nachdem die Schüler des DS-Kurses aus dem 11. Jahrgang ein halbes Jahr unter der Leitung von Martina Gärtner geprobt hatten, brachten sie den zu einem Theaterstück bearbeiteten Roman in kurzer Zeit auf die Bühne. Für die Schauspieler, Spielleitung und Zuschauer war das Ergebnis großartig. ,,Wir hätten nicht gedacht, dass wir das schaffen", war die Meinung der Darsteller. Doch durch den sehr guten Zusammenhalt in der Gruppe konnten die Schüler sich innerhalb kurzer Zeit schauspielerisch entfalten und ihre Rollen ausdrucksstark präsentieren.       06.02.20/Gä

Mit den Zeugnissen werden die Wahlzettel für die Arbeitsgemeinschaften verteilt. Abgabe bitte bis spätenstens Dienstag, den 12.02.2019.       29.01.19/Ge

  Sekundarstufe I Sekundarstufe II Bewertung
Deutsch  DeS1  DeS2Jg11 DeS2eA DeS2gA  
Englisch  EnS1     Sprechprüfung  EnS2  EnBew
Französisch  FrJg6     FrJg7 FrS2Jg11     FrS2Jg12  
Spanisch  SnS1    SnBew
Latein  LaS1 LaS2  LaBew
Russisch      
Kunst  Kl.5-6  Kl.7-8   Kl.9-10    KuS2  KuBew
Musik  MuS1  MuS2  MuBew
Darstellendes Spiel      
Geschichte GeS1    
Politik  PoS1  PoS2Jg11       PoS2Jg12 PoBew
Erdkunde  EkS1  EkJg11        EkS2      
Religion  ReS1  ReS2Jg11     ReS2Jg12  
Werte und Normen  Kl.5-6   Kl.7-8      
Mathematik  MaS1 MaS2 MaBew
Physik  PhS1    
Chemie  ChS1  ChS2  ChBew
Biologie  BiS1  BiS2  BiBew
Informatik      
Sport  SpS1  SpS2   SpBew

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Die Hausaufgabenbetreuung LUGS findet am Dienstagnachmittag und am Donnerstagnachmittag in der 7. und 8. Stunde statt. Ausgewählte und speziell geschulte Oberstufenschülerinnen und -schüler werden ab diesem Schuljahr bei der Hausaufgabenbetreuung Aufsicht führen und bei Schwierigkeiten auch als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Hierbei werden sie vom FUGS-Organisationsteam betreut.

Um die „LUGS-Lehrkräfte" zu finanzieren, ist die Teilnahme an der Hausaufgabenbetreuung kostenpflichtig. Es werden 3.- EURO pro Doppelstunde erhoben, die Teilnahme gilt jeweils für ein Schulhalbjahr, entweder für einen Nachmittag pro Woche oder für zwei. Wir sichern zu, dass die Hausaufgabenbetreuung sowohl dienstags als auch donnerstags mindestens zehn Mal pro Halbjahr stattfindet.

Die Anmeldung zu LUGS erfolgt jeweils zu Beginn des Halbjahres. Die notwendigen Formulare sind im Sekretariat erhältlich oder können mithilfe der Links unten ausgedruckt werden.

Das FUGS-Organisationsteam Frau Fechner, Frau Dierschke, Herr Simon

Formular LUGS-Nachmeldung

Formular LUGS-Anmeldung

LUGS-Termine

Bitte wählen Sie einen Unterpunkt im Hauptmenü!

Seit dem Schuljahr 2006/2007 gibt es am Gymnasium Salzhausen ein besonderes Förderprogramm:

FUGS – FÖRDERUNTERRICHT AM GYMNASIUM SALZHAUSEN

Ältere, leistungsstärkere Schüler unterrichten als FUGS-Lehrer kleine Gruppen jüngerer Schüler mit Lerndefiziten: Schüler fördern Schüler.

Die Ziele hierbei sind:

o Schwächere Schüler bekommen ihre „Lücken“ und Schwierigkeiten „relativ“ preisgünstig in den Griff.
o Leistungsstarke, ältere Schüler erhalten die Möglichkeit, ihr Können weiter zu geben, Erfahrungen im Unterrichten zu sammeln und dabei etwas zu verdienen.

Die Organisation und Betreuung dieses Kleingruppen-Förderunterrichtes wird von Frau Asche, Frau Blume und Frau Dierschke durchgeführt: Sie teilen die Lerngruppen ein, bilden die unterrichtenden Schüler fort, hospitieren im Unterricht, beraten die FUGS-Lehrer bei Schwierigkeiten usw. Der Förderunterricht findet in der Schule statt – außerhalb des regulären Unterrichts. Die FUGS-Lehrer erhalten ein Entgelt, das die Eltern der unterrichteten Schüler aufbringen.

Von solch einem Förderprogramm können alle Beteiligten profitieren:

o Es findet eine individuelle Förderung in den Bereichen statt, in denen besondere Schwächen und gleichzeitig besondere Stärken liegen: Eine Förderung von lernschwachen und -starken Schülern gleichermaßen beeinflusst die Lern- und Leistungskultur der Schule positiv. Es besteht die Möglichkeit die Teilnahme am Förderunterricht als AG-Stunden anrechnen zu lassen.
o Die Förderung hat einen engen Bezug zum Fachunterricht und durch die Lehrerbetreuung kann ein guter Standard gewährleistet werden.
o Die FUGS-Lehrer entfalten soziale und pädagogische Kompetenzen und können dabei ihre Fachkompetenz festigen und erweitern.

FUGS konkret:

o Es wird Förderunterricht in den Fächern Mathematik, Englisch, Latein, Französich, Spanisch, Deutsch (Grammatik u. Rechtschreibung für die Klassen 6-8), Physik und Chemie angeboten.
o Erteilt wird der Unterricht von Schülern der Jahrgänge 8-12. Diese werden Ende des jeweiligen Halbjahres für das nächste Halbjahr ausgewählt und erhalten dann eine zweitägige Fortbildung.
o Angeboten wird der Förderunterricht für die Jahrgänge 5-9. Diese Schüler melden sich in enger Absprache mit Klassenlehrer, Fachlehrer und Eltern in den ersten Wochen des jeweiligen Halbjahres zur Förderung in einem Fach an. Der Unterricht findet, wenn möglich, in klassenhomogenen sonst in jahrgangshomogenen Kleingruppen mit bis zu 5 Schülern statt. Wir versuchen nach Möglichkeit Gruppengrößen von 2-3 FUGS-Schülern zu erreichen.
o Ein Unterrichtsblock umfasst 10 Doppelstunden (mit jeweils 90 Minuten). Pro Doppelstunde ist ein Entgelt von € 8,-- zu entrichten (das entspricht € 80,-- pro Block).

Der Bewerbungsbogen für den Einsatz als FUGS-Lehrkraft und Anmeldebögen zum für FUGS-Schüler sind im Sekretariat und bei den betreuenden Lehrkräften erhältlich oder können hier heruntergeladen werden.

Gudrun Asche, Gaby Blume, Anne Dierschke (August 2008)


Anmeldeformular FUGS-Unterricht
Bewerbungsformular FUGS-Lehrer / in

Name der AG

Leitung

Bemerk.

Tag

Chor:

Frau Jacobi

Klassen 7 bis 12

Mi.

Tanz-AG (Anfänger)

Emily Roske, Marie Neumann

Klassen 9 bis 12

Di.

Tanz-AG (Fortgeschrittene)

Herr Hamze

Klassen 7 bis 12

Mi.

Schulsanitäter:

Maybritt Klaproth, Julian Schulze

Klassen 6 bis 12

Di.

Schülerfirma FairSalzen:

Frau Dierschke, Frau Dräger

Klassen 5 bis 12

Mi./Do.

Kochen:

Frau Senger

Klassen 7 bis 10

Mi.

Die Naturforscher:

Frau Hallanzy

Klassen 5 bis 12

Mi.

Schach

Bernd Stüven

Klassen 5 bis 12

Mo.

Radsport und Zweiradtechnik:

Herr Konetzki

Klassen 7 bis 12

Mi.

RC-Modellbau:

Herr Zeuschner

Klassen 7 bis 12

Di.

Theater:

Herr Schröder

Klassen 7 bis 10

Mo.

Band:

Herr Simon

Klassen 9 bis 12

Mi.

Tennis:

Herr Krause

Klassen 5 bis 12

Mi.

MINT-Wettbewerbe:

Herr Olbrich

Klassen 5 bis 12

Di.

ELF Essen-Lernen-Freizeit

Lea und Andreas

Klassen 5 bis 12

 

Nähkurs (OBS)

Frau Scholz

Klassen 7 bis 12

Mo