Ein nächtlich erleuchtetes Schulgebäude, Tische beladen mit süßen und salzigen Snacks, 53 leere Pizzakartons - für viele Fans des international durchgeführten Internetwettbewerbs „Lange Nacht der Mathematik“ ein vertrautes Bild. Er bringt traditionell gegen Ende November die Köpfe zum Rauchen und Boardmarker an die Grenzen ihrer Belastungsfähigkeit. Am 23.11. stellten sich 90 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge sieben bis zwölf ab 18:00 Uhr zum sechsten Mal in der Schulgeschichte zahlreichen kniffligen und knobligen Aufgaben. Runde um Runde lösten die 24 Teams mathematische Kreuzzahlrätsel, geometrische und stochastische Problemstellungen. Bis 06.15 Uhr dachte fast niemand an seinen Schlafsack. Bei zunehmendem Schwierigkeitsgrad schafften es die Teams der 7. Klassen und der 8./9. Klassen um 04.43 Uhr am frühen Morgen in die dritte und letzte Finalrunde. Die Teams der 8./9. teilten sich allesamt den 55. Platz. Hoffentlich ausschlafen konnten Frau Büning, Frau Dräger, Herr Gutsch, Frau Koch, Herr Olbrich, Herr Simonsmeier und Herr Stübing. Herzlichen Dank für die tolle Unterstützung, denn ohne diese wäre der Wettbewerb nicht durchführbar.                    Rs, 02.12.2019