Eine Exkursion - und eine abenteuerliche noch dazu - muss nicht zwangsläufig in die Ferne führen: Im Rahmen des Biologieunterrichts begaben sich die Klassen des 6. Jahrgangs am 24. / 25. September einen Vormittag lang zwar „nur“ vor die Türen des Schulgebäudes, jedoch mit faszinierenden Einblicken in die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Ausgestattet mit Lupe, Insektengläsern und Fernrohren erforschten die Schülerinnen und Schüler das Außengelände nach kleinen Insekten, Sträuchern und Blättern. Im Biologieraum bestand die Aufgabe darin, gefundene oder gesehene Tiere und Pflanzen mit Hilfe von Fachliteratur oder des Internets genauer zu bestimmen und die Ergebnisse schriftlich festzuhalten. Unterstützt wurden sie von zahlreichen Eltern sowie den Lehrkräften der Fachschaft Biologie Frau Artelt, Frau Wesolowski und Frau Wein. Das so über die Jahre entstandene Artenbuch des Gymnasiums Salzhausen dokumentiert eindrucksvoll den regionalen Tier- und Pflanzenreichtum. Deutlich werden daran aber auch die Veränderungen, die im Zusammenhang mit dem vieldiskutierten Artensterben zu beobachten sind.               Rs, 26.09.2019